4 Skills und Fähigkeiten die Manager für die Digitalisierung in Zukunft brauchen

Welche Fähigkeiten sind wichtig für die Führungskräfte der digitalen Welt?

0

Egal in welchen Bereich der Industrie man zurzeit sieht, überall werden neue Stellen ausgeschrieben und komplett neue Job-Profile online gestellt. Doch wenige wissen eigentlich, was einen guten Manager der digitalen Zukunft ausmacht und wo die Chancen liegen. Speziel wenn es um die Digitalisierung und digitale Transformation geht, dann sind die richtigen Führungskräfte und Manager gefragt. Doch neben lesen, schreiben und rechnen brauchen diese heutzutage ein komplett neues Set an Skills, um nachhaltig die Firma in die Zukunft führen zu können.

So ist es nicht verwunderlich, dass die richtigen Manager in der Digitalisierung die Coaches der Mitarbeiter sind, ständig ihre Skills adaptieren und Neues erlernen aber auch als Vorbilder in den digitalen Wandel voranschreiten. Agilität wird immer gefragter, denn digitale Führer passen sich schnell an, lernen neue Technologien schnell und hören genau hin, wenn es um Veränderung und digitale Trends geht.

Die veränderte Rolle der Manager in der digitalen Zukunft

Die Zukunft ist noch für viele nicht greifbar und für viel zu viele noch viel zu weit hinter dem Horizont. Natürlich werden sich auch nicht alle Firmen so schnell anpassen wie Uber, Facebook, Google etc. doch wichtig ist zu wissen, dass der Wandel kommt und für einige kommt er sehr schnell.

Viele Industrien werden sich zusammen mit ihrer Konkurrenz und ihrem Umfeld entwickeln, bei einigen braucht es einen abrupten Wandel, da diese sonst verdrängt werden (Taxi Unternehmer im Beispiel Uber). Diese externen Faktoren werden schlussendlich die Geschwindigkeit bestimmen, in der sich die Masse der Firmen anpassen wird. Doch egal wie sich Branchen entwickeln, die Speerspitze der Arbeiter muss sich den Veränderungen schneller anpassen, denn sonst gibt es keine Skills die für den Wandel überhaupt erst gebraucht werden.

Um die Industrien und die Welt von Morgen zu verändern muss man jetzt investieren und diese 4 Felder sind die wichtigsten für Manager der Zukunft.

Leader statt Manager

Oft wird darüber diskutiert, wie man Teams in Zukunft führen soll. Dabei rückt hier in diesem speziellen Bereich der Leader speziell ins Rampenlicht, da er vernetzt, Visionen aufzeigt und das Team abholt statt zu befehlen, kontrollieren und strikt umzusetzen. Agile Strukturen und neue Arbeitswelten sind für viele traditionellen Formen des Managements nicht mehr geeignet. So müssen sich Führungskräfte immer mehr an diese flachen Hierarchien, agilen Umwelten und kurzfristigen Teams gewöhnen. Das erfordert den Fokus auf die Vision zu setzen und auch die Teams zu Coachen als ein Vorbild.

4 wichtige Fähigkeiten der Manager für die Digitalisierung und ihre Zukunft

1. Technische Affinität

Egal welche Bereiche man ansieht. Alles bedarf technisches Know-How inzwischen. So sind Berufe im Marketing, Verkauf oder auch beim Management zunehmend mit technischen Tools verbunden. Apps, Social, Mobile und viele andere Trends werden in allen Berufen abgebildet. Diese müssen erlernt werden und es bleibt kein Raum mehr um Technologie zu vermeiden. Dies bildet die Basis für jeden Job der Zukunft und man muss sich auch bewusst sein, das dies ein lebenslanges lernen und adaptieren an neue Technologien bedeutet.

2. Daten Affinität

Grossartige Manager vertrauen sehr auf ihr Bauchgefühl und treffen so Entscheidungen. Nicht zu letzt, da es bei Datenauswertungen viel zu Inkonsistenzen, fehlenden Daten oder auch anderen Problemen kommen kann. Dennoch ist ein gutes Grundverstädnis von Daten, Datenanalysen oder auch die Skepsis gegenüber der Daten wichtig. So sollten Manager der Zukunft ein Verständnis haben wie Daten zu verwenden sind, unterscheiden können zwischen vertrauenswürdigen oder nutzlosen Daten aber auch diese gezielt für ihre Entscheidungen nutzen können.

3. Agile und flexible Arbeitsweise

Wenn es um die Zukunft er Arbeitswelt geht, dann sind speziell Manager gefragt. Automatisierung und künstliche Intelligenz werden vermehrt den Fokus auf Innovation, Infrastruktur modernisierung aber auch bei der strategischen Ausführung liegen. Manager werden auch innerhalb der Projektteams zunehmend zu Coaches und Mentoren und sorgen dafür, das viele verschiedene Projekte aus unterschiedlichsten Bereichen erfolgreich durchgeführt werden.

4. Networking und Social- /Soft- Skills

Durch den Abbau von Stellen durch die Automatisation werden Hierarchien flacher und Organisationen komprimierter. Dies führt dazu das Funktionen zunehmend vertikaler werden und weniger horizontal in der eigenen Funktion. So werden Manager zunehmend die Organisatoren für Teams aus allen verschiedenen Bereihen. Da hilft es gute Menschenkenntnisse zu haben. Die Beruflichen Qualifikationen rücken somit vermehrt in den Hitergrund da es wichtiger wird ein gutes Netzwerk zu haben und die Leute effizient führen zu können. So wird auch die Führungsperson selbst verpflichtet ein gutes Vorbild für flexibles arbeiten zu sein und die Spezialisten so zu verbinden, das ein optimales Ergebnis im Team erreicht werden kann.

Passend dazu: 

Mitarbeiterentwicklung digital oder analog
30 Webseiten für neue Fähigkeiten

Gründer von MoreThanDigital.info und 11-facher Serien-Unternehmer seit er 13 Jahre alt ist. Als Gründer von 361consult, helm361, digitalPOS und weiterer Projekte schlägt sein Herz für Innovation und Disruption. Als Berater und Advisor hilft er Firmen, Regierungen sowie Organisationen in der Digitalisierung. Regelmässig ist er weltweit als Keynote Speaker unterwegs, um möglichst viele für Innovation und digitale Transformation zu begeistern und um aufzuklären.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.