7 Lektionen zur Digitalen Transformation

Digital Transformation ist ein grosses Thema und so natürlich auch bei vielen Beratungsfirmen auf der täglichen Agenda.  Accenture Digital CEO Mike Sutcliff erklärte in einem Interview welche Lektionen wichtig waren und welche er selbst gelernt hat bei seinen vielen Projekten.

Hier teilen wir mit euch diese 7 besten Lektionen, die für jeden Unternehmer wichtig sein können.

1. Mobilität ist ein Bestandteil aller Digital Transformation Projekte

Mobile Technologien sind auf dem Vormarsch. (7 Fakten über mobile Technologien) Mit Milliarden mobilen Geräten die weltweit sich in den Händen der Nutzer befinden sowie die zunehmende Nutzung von jedem Nutzer ist diese mobile Revolution bereits voll im Gange. Wenn Services nicht mobil angeboten werden oder zumindest mobil abrufbar sind, dann wird man heutzutage schon auf grosses Unverständnis der Kunden stossen, das sich negativ auf das Geschäft und die Reputation ausleben kann.

Generell empfiehlt es sich daher bei jeden digitalen Initiative zu analysieren wie dies auch mobil erreichbar ist und ob es nicht sogar ein zentrales Element sein könnte seine Produkte, Services und Dienstleistungen anzubieten oder zu erleichtern.

2. Digital Business Transformation geht weiter als nur Marketing

Unbestritten ist der erste Ansatzpunkt für Digital Transformation meist das Marketing. Es geht darum wie man Kunden besser erreichen kann, Werbung wirksamer verbreitet und auch neue Kanäle schafft um Kunden anzusprechen und zu verkaufen. Wichtig ist jedoch auch zu verstehen, das Digitalisierung mehr ist als nur das Marketing und der Verkauf. Neue Produkte, neue Services , innovative Business Modelle oder auch operative Verbesserungen sind nur einige Beispiele an Möglichkeiten. Durch die Digitalisierung können viele Sachen komplett überdenkt werden und ermöglichen es Innovativ zu sein.

3. Produkt-, Service- und Business Innovationen ist ein Teamsport

Wie beschrieben hat Digitalisierung ein Element der Innovation. Daher sind beide stark verbunden und benötigen das richtige Team. Kunden, Mitarbeiter sowie Geschäftspartner sind dabei wichtige Anspruchsgruppen die alle in die Transformation eingebunden werden müssen. Um die Innovationskraft voll auszuarbeiten muss sich das Management bewusst sein, das es wie ein Start-Up handeln soll. Durch den schnellen Wandel können neue Service Modelle geboten werden, neue Produkte entwickelt und auch komplett neue Geschäftsfelder gegründet werden. Das erfordert auch von den Mitarbeitern ein stetes anpassen und eine flexible Mentalität um diese Änderungen mitzutragen.

 4. Veränderungen kommen von Unten und von Oben

Die Veränderungen die nötig sind um die Digitale Transformation voranzutreiben müssen von allen getragen werden. Digital Transformation kann nur funktionieren wenn alle am gleichen Strang ziehen. Allgemein muss man sich bewusst sein das ein Kulturwandel wie Digitalisierung von der unteren Ebene bis zur obersten Ebene verstanden und gelebt werden muss. Die unterste Ebene muss die Veränderung verstehen und auch sehen, das es einen Mehrwert bringen wird und das diese davon profitieren werden, um den Wandel mit Überzeugung umzusetzen. Die obersten Ebenen müssen dabei auch das Vertrauen haben das die Digitalisierung neue Möglichkeiten bringt, neue Chancen ihren Job besser zu machen um ihre tägliche Arbeit zu erleichtern.

5. Digitalisierung ist eine Managment Angelegenheit

Mit einem Wildwuchs an verschiedenen Titeln wie CDO, CIO, CCO, CMO uvm. ist es langsam schwierig den Überblick zu bekommen wer eigentlich für Digital Transformation verantwortlich ist. Fakt ist jedoch, das es eine Angelegenheit aller Abteilungen ist und es auch von allen gemeinsam getragen werden sollte. Dabei hat natürlich jede Rolle eine Funktion jedoch sollten Sachen wie Technologie, Customer Experience, Marketing, Verkauf oder Strategie bei der Digitalisierung nie als Inseln betrachtet werden, sondern als Teil von der gesamten Strategie. Digital erfordert ein holistisches Denken und auch ein gemeinsames Ziel zu verfolgen.

6. Digital Transformation ist mehr als nur Technologie – Es geht um Ergebnisse

Oft wird unter Digital Transformation nur der Einsatz von Social Media, einer Webseite und ein paar tollen Programmen gesehen. Es geht jedoch wesentlich weiter als das und sollte zielgerichtet betrachtet werden. Elemente wie die Customer Journey sind dabei Elementar für die Unternehmung und es ist auch zu empfehlen solche Kontaktpunkte mit Kunden herauszufinden. Dabei sind alle Bereiche betroffen und teils sogar Business Modelle. Man sollte sich dabei auf die Bereiche fokussieren die bedeutende Elemente des Geschäftserfolgs darstellen und einen Mehrwert bringen, also Ergebnisse liefen, und sich nicht nur von der Technologie treiben lassen. Innovation sollte nicht wegen der Innovation gemacht werden, sondern um konkrete Probleme zu lösen.

7. Im Zentrum der Analysen für die Digital Transformation stehen immer Daten

Technologie ist der Treiber für Produktinnovationen, Daten sind der Treiber für die Digitale Transformation. Sammeln von Daten und die Auswertung dieser in Echtzeit stellten dabei den Ausgangspunkt dar für die Digitale Transformation. Zu verstehen was geschient und diese Daten richtig auswerten sind zentral. Machine learning und künstliche Intelligenz (AI) können dabei sehr hilfreich sein um Schlüsse aus den Daten zu ziehen, die einem dann helfen sollen Entscheidungen zu treffen. So kann beispielsweise der Kundenfluss untersucht , Zusammenhänge besser verstanden oder auch das gesamte Geschäftsumfelt analysiert werden um dementsprechende Ziele zu Setzen für die Digitalisierung von verschiedenen Bereichen.

 

Diese Liste sollte hilfreich sein sich etwas differenzierter mit seiner eigenen Digitalisierung auseinanderzusetzen und wir empfehlen noch die aktuellen Trends für 2017 bei der Digitalen Transformation zu lesen.

Zusammenfassung
7 Lektionen zur Digitalen Transformation
Artikel Name
7 Lektionen zur Digitalen Transformation
Beschreibung
Wenn Firmen viele Projekte in einem Gebiet machen, entstehen daraus Lektionen die man sich mal ansehen würde. Accenture CEO hat in einem Interview die wichtigsten Lektionen zur digitalen Transformation erwähnt und worauf man selbst aufpassen sollte.
Autor
Herausgeber
MoreThanDigital.info
Herausgeber Logo

Benjamin Talin

Entrepreneur und Tech-Enthusiast. Gründer der Helm 361 Gruppe mit starkem Fokus auf Digitalisierung, Digital Transformation, Start-Ups sowie innovative Business Modelle. Immer auf der Suche nach neuen Interims-Mandaten sowie spannenden Projekten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.