8 Open Source Tools für Home Office und Remote Work

Die besten Open Source Tools für kostenlose Home Office und Remote Work Aufgaben

Es gibt derzeit viele Angebote für 30, 60 oder 90 Tage kostenlose Services von diversen Firmen. Wer sich aber auch mit Open Source Lösungen auseinandersetzen will, der sollte sich diese Liste in Ruhe durchlesen und langsam und sicher sein eigenes Tool-Kit aufbauen.

Von Kollaboration, Daten-Speicherung, Betriebssystemen und auch kreativen Lösungen. Hier findet ihr alles was ein Home Office-Herz begehrt.

Betriebssystem: Linux

Natürlich fangen wir erst mal beim Betriebssystem an. Solltet ihr noch keinen Rechner haben der mit Windows versehen ist, dann solltet ihr euch unbedingt Linux ansehen. Die berühmtesten Versionen davon sind 

Office-Suite: LibreOffice

Nicht nur Open Source Liebhaber und auch Start-Ups lieben die Office Alternativen. Die kostenlose und Open Source Office Suite bietet viele Funktionalitäten welche man von Word, Excel, PowerPoint etc. kennt. Zusätzlich kann man auch PDFs editieren, Datenbanken verwalten inkl. graphischem Interface uvm. 

Wer eine kostenlose Alternative für das Office-Suite von Microsoft sucht, der braucht nicht mehr länger suchen.

Video Konferenzen: Meet.Jitsi.si bzw. Jitsi.org

Dieses Tool kann helfen, um die Distanzen zwischen den Kollegen zu minimieren. Mit diesem Tool kann man professionelle Video-Konferenzen abhalten und das ganz einfach über die URL htttps://meet.jit.si/. Das schöne ist, das man hierzu keine Anmeldung braucht, es vollkommen kostenlos ist und es auch vollkommen sicher gehostet wird.

Wer für seine Firma selbst noch die Video Konferenzen hosten will und muss (eventuell wegen Datenschutzregelungen), der kann das komplette Software-Paket auch herunterladen und auf den eigenen Servern installieren. So werden keine Videos im Ausland gelagert und somit auch strenge Datenschutzbeauftragte beruhigt.

Brainstorming: Drawpile whiteboard

Wer sich mit Brainstorming-Methoden auseinandersetzt, muss auch über gemeinsames „zeichnen“ und „Post-Its“ nachdenken. Mit dem Open Source Tool Drawpile whiteboard kann man das online verlagern. Damit lassen sich virtuelle whiteboards erstellen und jeder kann sich in einer Session einwählen, brainstormen, live sehen was andere machen und selbst beitragen.

Tolles Tool um gemeinsam Ideen auszuarbeiten und diese zu skizzieren. Speziell schön ist auch die intuitive Handhabung der Software und das minimalistische Design.

Kanban Board und Project Management – Taiga.io

Wer Alternativen zu Trello, Asana & Co. sucht, der sollte sich mal Taiga.io ansehen. Es hat diverse Tools in sich vereint und kann auch für Kanban Boards, Projekt- bzw. Task-Management usw. genutzt werden. Durch die vielfältigen Integrationsmöglichkeiten mit anderen Services ist es auch noch relativ Flexibel für andere Themen nutzbar.

Zusätzlich bietet es noch Funktionen wie ein Scrum Board, Wiki für interne Dokumentation, Issue-Management und vieles mehr.

Team Chat: Riot

Meistens benötigen Teams keine aufwendigen Video oder Voice Kanäle um sich auszutauschen, oft genügt hier schon ein Chat. Wer Slack nicht nutzen will, der kann sich mit Riot einen würdigen Ersatz besorgen. Diverse Funktionalitäten, Integrationen und auch Apps für alle gängigen Geräte sorgen dafür, dass jeder Riot für alle geschäftlichen Prozesse einsetzen kann. 

Speziell auch hier ist zu bemerken, das viele auf Riot und selbst-gehosteten Alternativen wie Riot gehen, da Slack über US-Server läuft und damit nicht mit allen Datenschutzbestimmungen übereinstimmt. 

Notizen: Joplin

Für alle die keine To-Do List Software nutzen ist Joplin eine intuitive aber auch schön gestaltete Möglichkeit die Ideen und Aufgaben zu verwalten.

Durch das Anlegen von diversen Notebooks, Aufgabelisten uvm. können so die Ideen einfach und schnell gesammelt werden. Durch die Funktionalitäten wie die Integration von Grafiken, Hyperlinks, To-Do-Listen uvm. können auch komplexere Themen notiert und abgearbeitet werden.

Gut zu wissen: Joplin verwendet diverse Open-Source Dienste zum speichern der Daten (Unter anderem auch Nextcloud – weiter unten weiterlesen). So können auch diverse Sytseme von Computer, Tablet bis zum Handy miteinander verbunden werden. 

Datenspeicher und Private Cloud: Nextcloud

Nextcloud ist kein Unbekannter in der Szene. Man könnte sogar sagen, das Nextcloud eine der führenden Anwendungen ist, um eigene private Daten-Cloud Strukturen aufzubauen. Speziell wichtig ist, das man dadurch auch die Probleme mit ausländischen Servern umgehen kann, sollte man strengen Datenschutzvorschriften unterliegen.

Das Design aber auch die Einfache Installation und Bedienung der Software sind zudem einige Pluspunkte. Diverse Integrationen wie Chat-Speicher, E-Mail Speicher, Video-Chat und viele mehr sind auch mit an Board. Wer also eine „all-inclusive“ Lösung sucht, auf dem man seine Open-Source Strategie aufbauen will, dann sollte man sich Nextcloud besorgen.

Serien-Unternehmer seit er erfolgreich mit 13 Jahren die ersten Firmen gründete. Seit jeher hinterfrägt er den «Status Quo» und setzt sich für Innovation, Disruption und neue Ideen ein. Als internationaler Keynote-Speaker, Berater für Firmen und Staaten, Dozent und veröffentlichter Digital Transformation Experte versucht Benjamin international die Themen der Digitalisierung, digitalen Transformation und Innovation voranzutreiben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.