Wenn einer eine Reise tut…

Wie Bewerbungen in der digitalen Welt am besten funktionieren

Wenn Sie auf eine längere Reise gehen, machen Sie sich vielleicht auch die folgenden Überlegungen:

Wo geht es hin, was packe ich ein, was muss noch eingekauft werden, was muss ich tun, um die Reise anzutreten und wer kann mir Informationen zur Zieldestination geben.

 “Man muss reisen, um zu lernen.“ – Mark Twain

 

Nun, bei einer beruflichen Veränderung verhält es sich ziemlich ähnlich.

Folgendes sollten Sie u.a. vor Beginn Ihrer Reise unternehmen und überlegen.

 

Phase 1: Ist- Aufnahme

Entsprechen meine Unterlagen, CV und Motivationsschreiben den heutigen Anforderungen? Habe ich meine Erfolge in den jeweiligen beruflichen Stationen auch genügend beschrieben? Wie liest sich mein Motivationsschreiben? Ist das häufigste Wort: ICH? Wenn der Empfänger mein Schreiben erhält, sieht er einen Mehrwert, wenn er mich rekrutiert?

CV und Motivationsschreiben sind individuell und für die jeweilige Position formuliert. Modern, keine 10- Seiten, auf den Punkt und für den Leser geschrieben.

Entspricht mein Gehalt den aktuellen Marktgegebenheiten? Wo stehe ich heute, gibt es Spielraum nach oben, bin ich im Durchschnitt?

Hier kann ich mir einen echten Wissensvorteil für spätere Lohnverhandlungen schaffen, aber nur mit fundierten Marktdaten, bitte keine allgemeinen Gehaltsrechner.

Wie sieht es mit meiner beruflichen Persönlichkeit aus? Welche konkreten Stärken habe ich? Wo liegt Verbesserungspotential? Wann habe ich zuletzt eine fundierte Analyse gemacht?

Natürlich sind Sie sich Ihrer Stärken und Schwächen bewusst. Aber hier geht es klar darum, Vorstellung und Realität in Bezug auf die berufsbezogene Persönlichkeit in Einklang zu bringen. Nicht jedes Kompetenzmodell entspricht auch der angestrebten Tätigkeit oder Position.

Das Ziel in dieser Phase ist klar: Ich verschaffe mir möglichst viele Grundinformationen zu mir selbst und bereite diese auf. In meinem Beruf erlebe ich auch Kandidaten, die sich in dieser Phase bereits entschliessen die Veränderung nicht fortzusetzen, da das Gehalt deutlich höher ist als der Marktschnitt. Andere entdecken Möglichkeiten aus den Stärken ihrer Kompetenzen, die sie so noch nie wirklich wahrgenommen haben.

 

Phase 2: Fokus

Der Arbeitsmarkt ist breit, viele verschiedene Unternehmen eröffnen ein grosses Potential an Möglichkeiten. Wir nehmen die Chancen auch für einen Branchenwechsel im Moment als sehr hoch wahr. Wissen aus anderen Bereichen, Querdenken können sind gefragt. In dieser Vielzahl von Möglichkeiten heisst es, sich zu fokussieren. Leitplanken zu setzen in Bezug auf: Was will ich? Was brauche ich? Was war in den bisherigen Positionen ein Highlight? Was kann ich? Aber auch die andere Seite will beleuchtet werden. Was will ich nicht? Etc.

Hier gilt es, die beruflichen Stationen mit Persönlichkeit, Kultur etc. rückblickend zu betrachten, damit ein Ausblick in die nächste Position möglichst langfristig geschieht. Kultur und Werte  sind der Schlüssel für eine nachhaltige Neuausrichtung. Diese Leitplanken in positiver, wie auch kritischer Betrachtungsweise sind ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg.

 

Phase 3: Markt

Der Arbeitsmarkt für Stellensuchende funktioniert heute anders als gestern. Es reicht nicht, sich auf ein Inserat zu bewerben. Wollen Sie einer von 100 sein? Nein! Positionieren Sie sich proaktiv bei möglichen Partnern, die Sie bei der Neuorientierung unterstützen können. HR, CEO, CFO, wer sind Entscheidungsträger in möglichen neuen Unternehmen? Genau da wollen Sie hin, hier wollen Sie sichtbar werden. Vielleicht entsteht aus einem Gespräch mit diesen Menschen ein wichtiger neuer Kontakt, der Sie dem Ziel einen Schritt näherbringt. Langfristig denken, Kontakte zu Entscheidungsträgern generieren.

Wie? Erster Schritt, eigenes Netzwerk aktivieren und einbeziehen. Zweiter Schritt, Netzwerk erweitern, Linkedin bietet Ihnen die Möglichkeit mit Menschen in den richtigen Positionen in Kontakt zu treten. Nutzen Sie die Chance. Linkedin ist ein berufliches Netzwerk, Kontaktaufnahme wird erwartet. Werden Sie aktiv, ein Posting zum richtigen Thema hilft, Aufmerksamkeit zu einem Ihrer Fachthemen zu generieren und somit auch den Blick auf Sie zu richten. Genau das wollen Sie erreichen, nämlich das mögliche Entscheidungsträger auf Sie aufmerksam werden und bei der nächsten Rekrutierung erst an Sie denken, bevor sie anderweitig aktiv werden. Ihr wichtigstes Ziel muss es sein, in dieser Phase mit den richtigen Menschen ins Gespräch zu kommen.

 

Drei Phasen, ein Ziel, berufliche Neuausrichtung in Abstimmung mit Persönlichkeit und Wertevorstellungen. Kultureller Match als Schlüssel zum Erfolg. Das Wissen, wie man sich heute im Jobmarkt bewegt, gibt den Kurs vor.

Natürlich gibt es in einer professionellen Neuausrichtung noch verschiedene andere Themen, die man bearbeiten kann und vielleicht auch muss. Ein starker Auftritt in einem persönlichen Vorstellungsgespräch gehört bestimmt mit dazu.

Was ich hier schreibe, klingt vielleicht simpel für viele, trotzdem gibt es v.a. in Phase 3 viele Eisberge, die Kandidaten häufig ohne Begleitung und dem richtigen Wissen nur schwer umschiffen

In Zeiten von Big Data nimmt Employer und Personal Branding in einem sich weiter verschärfenden Arbeitsmarkt an enormer Bedeutung zu. Chancen entstehen, wenn Menschen die sich am Arbeitsmarkt positionieren, sich ihrer eigenen Arbeitnehmermarke bewusst werden und diese konsequent entwickeln. Eine Arbeitnehmermarke soll als individuelles Merkmal in Zeiten von digitaler Vergleichbarkeit stehen.

.Werden Sie aktiv und zum Kapitän Ihres Schiffs! 

Der Wunsch zur Veränderung beginnt im Kopf und muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass man sich von seinem Arbeitgeber trennt. Vielleicht braucht es einfach ein Umdenken oder eine andere Sicht auf die Dinge. In einem NewPlacement oder Coaching versuchen wir auch diesen Blickwinkel zu vermitteln, neue Impulse zu geben und die Selbstkenntnisse zu fördern. Interesse, Ehrlichkeit und ein offener Dialog zeichnet die H.U.M.A.N. Methode aus. Die Persönlichkeit als tragendes Element in der Veränderung steht dabei im Mittelpunkt. Gestalten Sie Ihren Weg mit uns und nutzen Sie unser Insiderwissen und unser Netzwerk. Menschen bestimmen mit ihren Ideen, ihrer Tatkraft und Persönlichkeit die Entwicklung eines Unternehmens. Ob Berlin oder Beijing, ob Mittelstand oder Konzern, ob Vorstand oder Senior-Spezialist: Ich steigere die Wertschöpfung bei meinen Kunden, weil ich die jeweils passenden Kandidaten, die einen entscheidenden Mehrwert im Unternehmen generieren, finde und für neue Herausforderungen begeistere – über DirectSearch/ persönlich-vertrauliche Direktansprache im eigenen Netzwerk und / oder – wenn gewünscht – auch anzeigengestützt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.