Blockchain – Möglichkeiten und Anwendungen der Technologie

Blockchain und Smart Contract haben grosse Potentiale und viele Anwendungsmöglichkeiten

0

Die Blockchain und seine Smart Contracts haben es oft in die Nachrichten geschafft. Speziell die Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum sind dabei gross in den Nachrichten mit steilen Kursanstiegen und vielen Spekulationen. Doch hinter der Technologie der digitalen Währungen steckt eine Technologie die einiges an Potential hat. Die Anwendungsbeispiele für die Blockchain Technologie sind dabei sehr breit gesät und wir haben euch die wichtigsten möglichen Anwendungen aus Banking, Business, öffentliche Hand und sonstigen Industriebereichen zusammengetragen um euch einen Überblick zu schaffen, was alles mit dieser Technologie möglich ist.

Doch warum Blockchain?
Wir haben die 4 wichtigsten Vorteile der Blockchain Technologie kurz aufgelistet da viele unten wieder aufgezählt werden

  • Integrität der Daten – Durch das hashing in der Blockchain wird es nahezu unmöglich Daten zu ändern. Ist es einmal im Konsens verifiziert worden sind die Daten unveränderbar und jeder Änderungsversuch kann nachvollzogen werden.
  • Zuverlässigkeit – Da die Blockchain keinen zentralen Fehlerpunkt haben ist es fast umöglich das es ausfallen könnte. Dadurch kann es Angriffen von aussen leicht standhalten und die Disaster Recovery ist auch leicht, da jedes System eine Kopie der Daten verfügt.
  • Geschwindigkeit und Speicherung – Die Blockchain speichter im nahe Echtzeitbereich die Daten. Dies erlaubt aktuelles und schnelles Austauschen von grossen Informationsmengen.
  • Analyse und Transparenz – Durch das unveränderbare und nachvollziehbare System der Bockchain wird es möglich Transaktionen und deren Auswirkungen auf die verschiedenen Vertragspartner sichtbar zu machen. Das hilft bei der Transparenz und genauen Analyse, da diese Informationen nicht verändert werden können.

Für eine kurze Einführung in die Technologie bitte hier kurz den Artikel über die Blockchain lesen.

Blockchain Anwendungsbeispiele bei Banken und Finanzinstituten

Internationale Zahlungen

Da wir bereits oben die Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. erwähnt haben, starten wir mit den Möglichkeiten der Blockchain in der Finanzwelt. Blockchain ist ein eine stark verschlüsselte aber auf tausende Serverr aufgeteilte Datenbank, wo jeder Eintrag verifiziert und verschlüsselt wird. Man kann sich vorstellen das die daraus resultierende Konsistenz und auch Transparenz zu Vorteilen führen kann, wenn es um Banktransaktionen geht. Die Verschlüsselung sorgt dafür, das die Daten sicher sind und die gegenseitige Verifizierung macht es sicher nach aussen und nach innen um Fehler zu vermeiden.

Sinn dahinter ist die Blockchain zu nutzen um Zahlungen international, ohne Mittelsmann wie eine Bank, abzuwickeln und dadurch die Transaktionskosten zu verringern und gleichzeitig die Geschwindigkeit der Überweisungen zu erhöhen. Auch Banken selbst sind gerade im Prozess die Blockchain zu nutzen um ihre manuellen internationalen Transaktionen durch ein einfacheres und effizienteres System abzulösen.

Peer-to-Peer (P2P) Transaktionen

Es gibt diverse Anbieter für direkte Transaktionen zwischen einzelnen Personen, ob es Twint, N26, Paypal oder andere sind ist egal. Ziel ist es die Übermittlung von virtuellem Geld zwischen einzelnen Personen und auch Geschäften zu ermöglichen. Leider haben viele dieser Systeme ihre Schwachstellen, dabei können räumliche Restriktionen bestehen oder auch andere Limitationen. Um die Gefahr vor einem Hacking oder auch internationale Restriktionen zu umgehen, könnte Blockchain eingsetzt werden.

Kapitalmärkte

Die Möglichkeit auch die Kapitalmärkte mit Hilfe der Blockchain Technologie abzuwickeln, ist auch für Grossbanken wie die Credit Suisse und Santander Bank interessant. Da die Komplexität für die Abwicklung von Kapitalmarkttransaktionen wesentlich höher ist, wird hier aber auch wesentlich mehr Zeit für die Entwicklung benötigt. Start-Ups wie Axioni haben dabei schon grosse Fortschritte erzielt und auch bereits Investments von JP Morgan erhalten.

Handelsfinanzierung

2016 wurde bereits der erste Live-Test einer Handelsfinanzierung in Israel ausgeführt. Dabei wurde ein Akkreditiv ausgestellt für eine Lieferung und deren Zahlung. Normalerweise sind solche Verträge sehr Zeit- und auch Kostenintensiv, doch durch die Blockchain Technologie. So war es möglich innerhalb von 4 Stunden eine Transaktion zu tätigen die sonst Wochen in Anspruch genommen hätte.

Speziell diese langsame Abwicklung der alten Technologien für Handelsfinanzierung machen den 10 Billionen Markt sehr attraktiv für diese Technologie. Neben der langsamen Ausführung sind auch verminderte Liquidität und hohe bürokratische Kosten ein grosser Faktor, die die Blockchain Technologie in diesem Bereich stark vorantreiben wird.

Schutz vor Geldwäsche

Die Verschlüsselung macht die Blockchain ebenso zu einem guten Tool um Geldwäsche vorzubeugen. Dabei sind die abgeschlossenen Verträge komplett Transparent und die Technologie erlaubt es genaueste Aufzeichnungen aufzustellen welche Transaktionen an welche Personen getätigt wurden. Durch die mögliche Identifizierung und Verifizierung der eigenen Kunden ist es somit möglich die Geldwäsche aktiv zu unterbinden.

Audit und Regulatory Compliance

Durch die gesicherte und vor allem unmanipulierbare Natur der Blockchain, ist es ein nützlches Tool um auch Buchhaltung darüber abzuwickeln. Da es keine Möglichkeit auf Fehler gibt, ist die Integrität der Daten und die Nachvollziehbarkeit gegeben. Speziell ist auch die Unverfälschbarkeit der Technologie. Sobald eine Transaktion getätigt wurde, kann diese nicht mehr abgeändert werden, nicht mal durch die Personen die diese Einträge erstellt haben. Nachteil bei diesem Einsatz ist natürlich das Jobs wie Auditors überflüssig werden können.

Versicherungen

Blockchain und Smart Contracts sind ein grosses Anwendungsbeispiel für Versicherer. Dabei können Verträge und auch die Schadensabwicklung Transparent geregelt werden. Dabei würden alle Verträge und alle Schadensersatzforderungen durch das Netzwerk verwaltet und falsche Schadensersatzansprüche herausfiltern. So würde es zum Beispiel nicht mehr möglich sein von einem Klienten mehrere Schadensersatzansprüche zu bekommen für den gleichen Fall.

Blockchain Anwendungen im Geschäftsbereich

Immobilien

Der durchschnittliche Mensch verkauft bis zu 12 mal in seinem Leben eine Immobilie. Diese grossen und Aufwendigen Transaktionen können aber viele Risiken mit sich bringen und erfordern sehr aufwendige Verträge um diese Risiken zu minimieren. Durch die Blockchain Technologie wäre es möglich Betrüger zu stoppen und auch Verkaufsabwicklungen zu vereinfachen. Durch die Verschlüsselung und Verifizierung wären alle Verträge, Smart Contracts, transparenter und würden nur dann ausgeführt werden wenn Immobilie und Kaufpreis vorhanden sind.

Künstler, Medien & Werbung

Speziell für Musiker, Schriftsteller und andere Künstler könnte die Blockchain sehr hilfreich sein. Durch Raubkopien und das schnelle verbreiten im Internet, wird es zunehmend schwerer dort noch Geld zu verdienen. Mit Hilfe der Blockchain Technologie könnten die erstellten Inhalte verteilt werden und sofort bezahlt werden sobald man diese nutzt. Auch die Werbebranche könnte dadurch ganz einfach Werbungen anbieten und über die Blockchain abwickeln lassen.

Supply Chain Management

Blockchain kann speziell für die Supply Chain eine grosse Rolle in Zukunft spielen. Einfache Verträge und kontinuierliches Tracking der Güter werden somit wesentlich vereinfacht. So können Güter in Containern leicht an verschiedene Parteien übertragen werden, aufgeteilt oder neu verteilt. Es gibt bereits Firmen die diese Technologie nutzen und entwickeln, um die Supply Chain zu vereinfachen und grosse Verwaltungskosten zu sparen bei internationalen Transporten. (Beispiele sind Faktom, Sukochain)

Mobilität

Durch die Möglichkeiten die Informationen zu teilen und das Eigentum für eine gewisse Zeit jemandem zugänglich zu machen, würde Blockchain auch unsere Mobilität stark verändern. So wäre es möglich ein Auto zu nutzen, dafür direkt zu zahlen und man könnte Probleme wie Elektromobilität durch den Einsatz von intelligenten Verträgen durch die Blockchain lösen. So könnten die Kosten, das Eigentum und die Nutzung alles auf der Blockchain verteilt werden.

Gesundheitswesen

Da die Blockchain so eingerichtet werden kann, das nur bestimmte Personen Zugriff auf die Daten haben und man trotzdem das weltweit verteilte Netz verwenden kann um die Daten zu lagern, ist es perfekt dazu geeignet sensible Daten zu speichern. Somit können Patientenakten, Krankheitsveräufe, Berichte und vieles mehr in der Blockchain gespeichert werden und nur dann für jemanden freigeschaltet werden, wenn dieser diese Informationen auch bekommen darf. Derzeit enstehen einzelne Datenbanken, sogenannte Silos, die gegenseitig abgeschirmt sind und nur auf spezielle Anfrage weitergeleitet werden. Das führt zu inkonsistenten Daten und kann auch zu Problemen bei der Behandlungg führen.

Auch wäre es beispielsweise möglich, spezielle Geräte mit seinem eigenen Patientenprofil zu verbinden und so eine interaktive Krankenakte zu erstellen. Beispielsweise könnten die Werte der Blutzuckermessung und der Insulinpumpe automatisch mit der Akte abgeglichen werden und bei Bedarf durch den Arzt angepasst werden.

Energie

Speziell im komplizierten Energiemarkt könnten durch die Transparenz und Nachvervolgbarkeit der Blockchain Technologie grosse Fortschritte erzielt werden. So könnten private Solaranlagen besser abrechnen, das Tracking der Energie wird leichter, Asset Managment erleichtert und Herkunftszertifikate leichter erteilt werden. Diese gute Regulierung und auch das transparente Tracking sollte speziell bei der Energiewende einen grossen Einfluss haben für einen erfolgreichen Wandel.

Blockchain Anwendungsbeispiele aus dem öffentlichen Bereich

Datenverwaltung von Bürgern

Da das System sicher ist und nicht abgeändert werden kann, verschlüsselt und doch mobil ist, kann es auch im öffentlichen Bereich genutzt werden um Daten über Personen zu speichern wie Geburts- und Sterbedatum, Beziehungsstatus, aktuelle Aufenhaltsbewilligung, Krankenversicherungsnummer etc. Viele Verwaltungen setzen nach wie vor auf Papierbasierte Systeme die oft Anfällig sind und auch für die Bürger unpraktisch. So könnten Änderungen schnell und unkompliziert online gemacht werden ohne das man selbst vorstellig werden muss an einem Amt.

Identitätsmanagment

Mit einer gut entwickelten Lösung würde sich mit Blockchain auch eine Lösung kreieren lassen, die die Identitäten von Personen verifzieren könnte. Mit genug Daten wäre es sogar möglich nur mit einer kleinesten Information wie eines Geburtsdatums die Person zu identifizieren und zu verifizieren. Dadurch könnten Reisepässe, Personalausweise, Führerscheine leichter ausgestellt werden, wären unfälschbar und es wäre sogar Unmöglich diese zu verlieren.

Wahlen

Ein Blockchain System wäre eigentlich das, was man von einem Wahlsystem erwarten würde. Es ist anonymisierbar, es kann die Vergangenheit nicht ändern und ist komplett Ausfall und Manipulationssicher. Dadurch wäre es möglich die eigene Stimme nachzuverfolgen, zu sehen ob sie richtig gezählt wurde und es ist absolut unmöglich, das eine Stimme modifiziert oder auch gefälscht wird.

Steuern

Mit genug Informationen in der Blockchain, wäre es in Zukunft relativ leicht seine Steuern zu berechnen und zu bezahlen. Das System wäre sehr einfach, nachvollziehbar und wenn man beispielsweise automatisch die Informationen von Lohn, Ausgaben etc. aufzeichnet und somit automatisiert die Steuern abliefern könnte. Das vermeidet menschliche Fehler und verringert Massiv die Verwaltungskosten.

NGOs und Non-Profit Organisationen

Das Vertrauen in die Organisationen wird jedes Jahr immer weniger. Viele negative Schlagzeilen sorgen dafür das viele Leute glauben, das NGOs und Non-Profits das Geld nicht richtig verwalten und geben daher keine Spenden mehr. Mit einem Blockchain System wäre es möglich die Transaktionen nachvollziehbar zu machen und man könnte genau mitverfolgen wofür das Geld eingesetzt wurde und wohin das Geld geflossen ist.

Compliance und legislatorische Kontrollen

Mit „RegChain“ wurde in Irland das erste Projekt gestartet um das Reporting zu erleichtern und Transparenter zu gestalten. Dies hat zu besserer Compliance, mehr Transparenz und einer sichereren Datenspeicherung geführt.

Weitere Beispiele für Blockchain Anwendungen

Shareholder Voting

Das gleiche was auch bei öffentlichen Wahlen passieren kann ist auch hier der Fall. Durch das System wird es relativ einfach werden seine Stimmrechte als Aktionär ausüben zu können. Die Blockchain generiert einen Wahltoken aufgrund der Aktien im Besitz und damit kann dan Transparent gewählt werden. Stimmrechte können dann ebenfalls auch leicht gehandelt werden.

Datenverwaltung

Da die Technologie die Daten verschlüsselt und auch Duplikate sowie Fehleinträge kein Problemdarstellen, lassen sich auch einfach die Datensätze verwalten und vor Betrug schützen.

Cybersecurity

Diverse Probleme im Internet tauchen auf durch Betrug oder Hacking. Durch die sichere Verschlüsselung und der ausfallsicheren Infrastruktur lassen sich viele Probleme lösen, sowie auch die Sicherheit für die Nutzer erhöhen.

Diplome und Zertifikate

Da immer mehr Fälschungen von Universitäts-Zertifikaten oder auch Diplomen im Umlauf sind, könnte man auch hier einen internationalen Standard schaffen. Blockchain Technologie würde es den Universitäten, Insitutionen oder auch öffentlichen Ämtern erlauben unverfälschbare Dimplome und Zertifikate auszustellen, die einfach mit einem persönlichen Schlüssel abgefragt werden könnnen. Weltweite Verfügbarkeit ohne notarielle Beglaubigung und ohne aufwendigen Orginalversand wäre somit möglich. MIT hat ein erstes Projekt dazu gestartet.

Big Data & Datenspeicherung

Da die Daten unverändert gespeichert werden und jeder Computer im Netzwerk als Knotenpunkt für verifizierung und Speicherung arbeitet, bietet sich diese Technologie auch an um grosse Datenmengen sicher zu speichern.

Internet of Things (IoT)

Bei den IoT Thema ist auch die Sicherheit der Daten ein grosser Punkt. Da es viele Daten sind die oft auch persönliche Informationen erhalten, ist dabei die Blockchain-Technologie ein sicheres Mittel für die Übertragung dieser Daten.

Weitere Anwendungsgebiete mit IoT und Blockchain:

  • Supply Chain Managment – Sensoren die den Zustand und die Position der einzelnen Güter und Container überwachen
  • Maschinen und Anlagenüberwachung – Mit Hilfe von Sensoren können die Aktivitäten und der Zustand der Maschinen und Anlagen überwacht werden als alternative zu Cloud Technologien
  • Gesundheitswesen – Wie im Kapitel vorhin schon erwähnt, könnten intelligente Sensoren die Biodaten der Menschen aufzeichnen und durch die Blockchain geschützt übertragen und gespeichert werden.

 

Dies sind nur einige Beispiele für die Möglichkeiten der Blockchain und es wird sicher weitere in den nächsten Monaten und Jahren geben. Die grosse Vielfalt an möglichen Smart Contracts wird dabei helfen unsere Daten sicherer und vor allem Ausfallsicher zu machen, was für viele Bereiche einen grossen Einfluss haben wird.