10 Trends bei Kundenerwartungen

Wie sich Kunden verändern und deren Erwartungen sich der Digitalisierung anpassen

Wer seine Kunden kennt, der darf sich glücklich schätzen. Denn die Devise führt zwangsläufig zu Erfolg. Zumindest wenn die Kundenerwartungen erkannt und dementsprechend erfüllt werden. Denn der Kunde ist König und sein Wunsch Befehl. Doch Kundenwünsche und -bedürfnisse ändern sich mit der Zeit. Ein Auge auf die Trends zu haben, ist für jeden Unternehmer daher von Vorteil. Ich stelle im Folgenden die 10 neusten Digital Trends der Kundenerwartungen vor, um zu zeigen wie sich der Kunde verändert und was er alles verlangt. Das digitale Zeitalter hinterlässt auch Spuren in dem Verständnis von „gutem“ bzw. „schlechten“ Service.

Schnell! Schnell!

Was Kunden als ’schnellen‘ Service definieren, hat sich über die letzten Jahrzehnte drastisch verändert … und zwar in allen Bereichen. Es betrifft nicht nur das Empfangen von Lieferungen, Ladezeiten von Webseiten oder Ausführung von Dienstleistungen, sondern eigentlich jedes Anliegen, dass von einem Kunden an ein Unternehmen gestellt wird.

Genauigkeit!

Genauigkeit ist Kunden wichtig. Akkurat hat es zu sein. In einer Zeit von ‚copy and paste‘ sind Rechtschreibfehler, vage und schwammigen Formulierungen und Aussagen nicht mehr akzeptabel. Dasselbe gilt für fade Ausreden bei verspäteter Leistungserbringung oder bei fehlenden Produkten. Die Vergleichbarkeit sowie die Möglichkeit seinen Unmut öffentlich im Internet zu machen, führen zu einem grösseren Druck zur Perfektion. Dies wird aber auch gewürdigt wenn es positiv auffällt.

Self-Service

Kunden sind mehr bereit als je zuvor, im Service-Prozess ein Unternehmen zu unterstützen. Dies beschränkt sich jedoch nicht nur auf das persönliche Eingeben von Namen, Anschrift und anderen Kontaktinformationen. „Wie, Wo, Wann und Was“ – Kunden wollen zunehmend mehr selbst mitbestimmen und auch den Transport selbst tragen, sollte dies zu Einsparungen oder zu mehr Bequemlichkeit führen. Man sieht es auch mit Trends wie den „Pick-Up“ Stellen, wo zunehmend mehr Online-Händler die Ware an gewisse Standorte versenden um dann abgeholt zu werden. Der komplette Prozess ist somit in der Hand des Kunden.

24/7 & 365 Tage im Jahr

Kunden erwarten Erreichbarkeit und zwar zu allen Zeiten des Tages. Dies schließt einen Kundenservice von 24 Stunden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr mit ein. Google z.B. bietet seinen Kundenservice in über 42 Sprachen an. Der englische Service ist an 5 Tagen 24 Stunden erreichbar. Viele Firmen bieten bereits über Chat- und Callcenter ihre Services rund um die Uhr an, da Firmen zunehmend internationaler werden und das Geschäft auch mal am Abend generiert wird.

Geld-Zurück-Garantie

Diese wird von Kunden bei allen Produkten und Dienstleistungen erwartet und fast schon blind angenommen. Selbst wenn Unternehmen auf das Nichtbestehen einer solchen Garantie hinweisen, wird es dennoch von Kunden oft angenommen. So wie Google beim Kundenservice und der Erreichbarkeit die Maßstäbe setzt, ist es hier Amazon, die zeigen wie man Kundenreklamationen bestmöglichst behandelt.

Versandkosten?

Die mag kein Kunde gerne übernehmen und sucht daher oft nach Anbietern, die Versandkosten übernehmen. Auch hier ist Amazon Spitzenreiter und unschlagbar. Der Kunde will nicht noch extra für den Versand rechnen müssen, lieber vergleicht er die Preise und kauft dort ein wo er nicht für Porto oder sogar Verpackung zahlen muss.

Omnipräsenz im Angebot

Kunden wollen mehrere Wege geboten bekommen ihr Produkt zu erwerben … und Unternehmen reagieren darauf. So kann online wie offline ein Produkt erworben werden. Aber auch wird erwartet, dass ein online erworbenes Produkt, problemlos im nahe-gelegenen Geschäft umgetauscht werden kann. Shoppen über mehrere Kanäle, Omni Channel Marketing, ist langsam etwas worum kein Unternehmen mehr herum kommt. Kunden verlangen ein Erlebnis und eine Kundenbindung auf allen Kanälen.

Reaktion!

Die heutigen Kunde erwarten, dass ihre Meinungen, Anliegen, Mitteilungen und Beschwerden vom Unternehmer nicht nur wahrgenommen werden, sondern verfolgt, ernst und auf diese reagiert werden. Äußert sich ein Kunde über ein Unternehmen, so erwartet er eine Rückmeldung. Social Media stellt dabei eine grössere Herausforderung dar für viele Firmen. Auf einmal gibt es dutzende Kanäle die man beobachten muss und hinter jede Ecke lauert eine schlechte Rezession, die wenn sie unbeantwortet bleibt, zu einer Rufschädigung führt oder gar potentielle Kunden abschreckt.

Authentizität

Ein Wunsch der oberste Priorität hat. Kunden wollen beim Digital Shopping mit Ehrlichkeit und Authentizität empfangen werden. Das ist sozusagen Anspruch an die Unternehmung und deren Agentur. Kunden wollen sich immer mehr mit den Marken sowie den Produkten identifizieren können. Produkte sind nicht nur mehr Mittel zum Zweck, sondern erfüllen den Geltungsdrang vieler Personen umso mehr.

Die Macht …

… die den Kunden zu Kopfe steigt. Denn sie wissen, dass sie eigentlich immer im Recht sind. Noch mehr, sie kennen die Kanäle, in denen ihre Stimme gehört wird.

Wie man sieht, gibt es viel Innovation bei den Kundenerwartungen. Technologien und neue Kanäle spielen dabei eine wesentliche Rolle und verändern auch die Aufgaben von Unternehmern. Wer auf dem Laufenden bleibt, der spielt ganz oben mit. Wer selbst einen Schritt weiter gehen will, der kann mich gerne bei uns auf 361consult.ch kontaktieren und wir können uns gemeinsam Ansehen wo die digitalen Herausforderungen liegen.

Macht eure Kunden glücklich und ihr werdet es selbst auch!

Gründer von MoreThanDigital.info und 11-facher Serien-Unternehmer seit er 13 Jahre alt ist. Als Gründer von 361consult, helm361, digitalPOS und weiterer Projekte schlägt sein Herz für Innovation und Disruption. Als Berater und Advisor hilft er Firmen, Regierungen sowie Organisationen in der Digitalisierung. Regelmässig ist er weltweit als Keynote Speaker unterwegs, um möglichst viele für Innovation und digitale Transformation zu begeistern und um aufzuklären.
10 Kommentare
  1. […] Welt des Digitalen verschliessen und man sollte sich damit auseinandersetzen. Auch weil sich die Kundentrends verändern und man selbst einer davon […]

  2. […] führt schon zu teilweiser “Werbeblindheit“, Öffnungsraten von E-Mail Kampagnen, veränderte Kundenerwartungen und VIELES […]

  3. […] die Kunden verändern ihre Gewohnheiten sowie auch neue Kundenerlebnisse aufgebaut und Kundenerwartungen entstehen. Die Anwendung digitaler Technologien verändert alles. Vom Marketing über den […]

  4. […] Diverse Studien weisen darauf hin, dass der Mensch sich bewegte Bilder besser merken kann und sie mehr Aufmerksamkeit sowie längere Interaktion hervorrufen. Diese Effekte helfen somit, die Aufmerksamkeit von Kunden gezielt in den Verkaufsräumen zu fokussieren und auch die Kunden wieder aktiver anzusprechen, denn die Digitale Transformation hat auch grosse Auswirkungen auf das Kundenverhalten. […]

  5. […] kulturell sowie auch personell stark verändern um im Markt bestehen zu bleiben und die veränderten Kundenerwartungen […]

  6. […] hat sich in den letzten Jahren immer wieder starken Veränderungen stellen müssen. Speziell die Bedürfnisse der Kunden haben sich verändert, neue Technologien sind aufgekommen, Showrooming als Problem oder auch der […]

  7. […] und wie auch überall gibt es auch Trends durch neue Möglichkeiten. Konkurrenten verändern sich, Kunden verändern sich und auch die Nachfrage verändern sich. So muss auch die SEO sich verändern und konstant […]

  8. […] neue Geschäftsmodelle speziell auf die Kundenbedürfnisse angepasst werden müssen, ist Fakt. Unternehmen werden immer fokussierter auf Marketing sowie deren […]

  9. […] ist es ein aktuelles Thema. Ebenso hat sich das Kundenverhalten stark verändert und wird immer fordernder. Vielen ist meist aber dennoch unklar was eigentlich der Unterschied ist und was die Technologie […]

  10. […] ist ein essenzieller Bestandteil jedes kundenorientierten Unternehmens (10 Trends bei Kundenerwartungen). Im Zeitalter des mobilen Internets rücken konkurrierende Anbieter immer dichter zueinander auf. […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.