Meet von Neuem GmbH – Im Interview mit Prof. Wolfgang Hünnekens

Zwischen Kundenzentrierung, Anders Arbeiten und "Mehr als Digital"

Wir sind im Interview mit unserem Mitglied von Neuem GmbH mit Prof. Wolfgang Hünnekens welcher uns über die Welt von „Mehr als Digital“ und „Anders Arbeiten“ näher bringt.

Prof. Wolfgang Hünnekens
Prof. Wolfgang Hünnekens

Unser #bethechange Mitgliedvon Neuem GmbH im Interview.

Prof. Wolfgang Hünnekens ist Gründer der von Neuem GmbH sowie auch Honorarprofessor für Digitale Kommunikation an der Universität der Künste in Berlin. Als Experte und auch Autor hat er sich auf die Themen der Sozialen Medien, Digitale Transformation, New Work uvm. spezialisiert.


Was sind eure Grundwerte in der Firma?

Machen ist wie wollen – nur krasser. Und wenn man etwas macht, dann muss das auch Hand und Fuß haben. Deshalb orientieren wir uns auch immer an diesen vier Werten: Wir sind ehrlich und integer, authentisch, offen für Neues und last but not least leistungsorientiert.

Warum seid ihr Teil von MoreThanDigital geworden?

Weil all unser Handeln mehr als digital ist.

Was bedeutet #bethechange für euch?

Wir leben den (digitalen) Wandel jetzt, denn Veränderung wird nie wieder so langsam sein wie heute.

Was macht ihr, was andere nicht machen?

Wir stellen unsere Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns und wissenschaftliche Erkenntnisse sind die Grundlage für unser Handeln in der Geschäftswelt.

Welche Trends verfolgt ihr und was meint ihr zu diesen Trends?

Die Menschen nutzen mehr und mehr digitale Anwendungen Wir setzen deshalb auf digitale Transformation. Wir haben dabei nicht nur den technologischen Aspekt im Auge, sondern vor allem die Veränderungen, die wir Menschen und damit die Gesellschaft vollziehen. Change in der Arbeitswelt ist somit in unserem Fokus.

Was treibt euch an jeden Tag was zu verändern?

Müsste, könnte, würde, hätte – machen. Wir packen Herausforderungen an – auch und gerade während Corona. So haben wir etwa ein neues interaktives Event entwickelt, das die Menschen auch in Zeiten ausgefallener Messen und abgesagter Events zusammenbringt. Generell steht bei uns der Mensch im Zentrum. Unser großes Ziel ist es, immer die passenden Lösungen für die Kunden und deren Zielgruppen zu entwickeln. Problemorientiert, bedarfsgerecht und strategisch. Hierfür haben wir in jahrelanger Projekterfahrung sowie im engen Schulterschluss mit den verschiedenen Partnerinnen und Partnern aus Wissenschaft und Forschung die passenden Vorgehensweisen und Werkzeuge entwickelt. Und damit holen wir den Menschen genau dort ab, wo er sich gerade befindet.

50 Gründe sich nicht zu ändern
PDF zum Download – Quelle: von Neuem GmbH

Welche kritischen Pfade seht ihr, wenn es um die Zukunft von Unternehmen geht?

Es gibt noch zu viele Unternehmen, die nach dem alten Motto arbeiten: «Das haben wir immer so gemacht!» Das ist für uns die gefährlichste Aussage der Welt. Daran werden in Zukunft viele Unternehmen scheitern. Das hat uns dazu gebracht, das Anders-Arbeiten-Prinzip zu entwickeln. In diesem Zusammen hang werden nicht nur Unternehmen auf den Prüfstand gestellt, Strukturen analysiert und der Digitale Reifegrad ermittelt, sondern auch Lösungen aufgezeigt, wie Unternehmensführung sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einerseits Schwachstellen ermitteln, andererseits aber auch vor allem neue Wege aufgezeigt bekommen, um neue Lösungen zu erarbeiten bzw. zu finden. Das beginnt beim Aufbrechen von verkrusteten Silostrukturen über das Entwickeln von Prototypen bis hin zu ganz neuen Formen des Zusammenarbeitens. Aber auch in diesem Zusammenhang steht für uns der Mensch im Mittelpunkt. Und genau das hat Folgen für Unternehmen insbesondere im Handel und im Dienstleistungssektor. Hier liegt bislang der Fokus noch zu oft auf der Kundenorientierung. Das bedeutet, die Unternehmen machen sich Gedanken dazu, was ein Kunde wohl für Wünsche und Vorlieben hätte. Wir setzen da eher auf die zeitgemäße Kundenzentrierung: Frage die Kundinnen und Kunden nicht nur nach ihren Wünschen, sondern binde sie in die Lösungssuche und Entscheidungsfindung mit ein. Das führt zu deutlich glücklicheren Verbraucherinnen und Verbrauchern und nicht zuletzt zu einer erfreulichen Kundenbindung.

Was sind derzeit die wichtigsten Themen für Unternehmen?

Die Konzentration und die Einbindung der Kunden in den eigenen Geschäftsprozess – verbunden mit der Digitalisierung. Oder in Schlagworten: Digitale Transformation, der digitale Wandel und Corona.

Wenn ihr einen Wunsch frei hättet, was würdet ihr verändern wollen?

Corona abschaffen, was sonst?!

Welche Kultur habt ihr im Unternehmen?

Eine offene Fehlerkultur: «Experimentiere, scheitere, lerne, wiederhole!» Und das klappt ziemlich gut…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Request Free Early Access

Join our waitlist and be the first one to see the powerful Insights Platform live.

You have successfully entered the waitlist!