Warum auch KMUs Chatbots nutzen sollten

Chatbots bieten KMUs wertvolle Mehrwerte - starten Sie jetzt!

Ein Chatbot ist ein virtueller Assistent, der die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine erleichtert.

Schon jetzt haben Chatbots die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden stark verändert und sie werden es weiter tun…

Wenn Sie ein KMU sind, dann denken Sie vielleicht „warten wir erstmal ab“ oder „für uns als kleines Unternehmen lohnt der Aufwand nicht…“?

Aber nein, das ist die falsche Einstellung. Hier ein paar Ideen, warum es auch für Sie als KMU Sinn macht, sich jetzt schon Gedanken über den Einsatz von digitalen Assistenten zu machen:

1. Der Bot ist Immer für Sie und Ihre Kunden da

Im Gegensatz zu Menschen, die nicht rund um die Uhr erreichbar sind, kann ein Chatbot den ganzen Tag für Sie und Ihre Zielgruppe verfügbar sein. Es braucht keine Pausen. Es beantwortet bei jedem Anruf oder bei jeder Nachricht die wichtigsten Fragen Ihrer Kunden. Wenn er die Antwort nicht weiss, kann er die Frage zumindest aufnehmen und ihrem Kunden das Gefühl geben, dass sein Anliegen nun „in Guten Händen“ ist. Und Sie verlieren keine Leads.

2. Effektive Kundenanbindung

Unternehmen streben danach, enge Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen, um eine lange und schwer trennbare Bindung zu schaffen.

In der Vergangenheit mussten Unternehmen diese Beziehungen häufig durch lästiges E-Mail-Marketing aufrechterhalten. Doch mit der Vielzahl von E-Mails, die wir täglich bekommen, sinkt  die Beliebtheit von Newslettern immer mehr.

Die Idee Kunden gezielt über eine Chatbot anzusprechen, wird dagegen immer beliebter und gestaltet sich als viel effizienter, als das klassische E-Mail Marketing. Obwohl es viele Ähnlichkeiten zwischen E-Mail- und Chatbot-Marketing gibt, ist  die Art und Weise, wie Menschen mit diesen beiden verschiedenen Arten der Interaktion umgehen, sehr unterschiedlich. Die Menschen fühlen sich bei der Ansprache durch einen Chatbot persönlich angesprochen und bevorzugen Chatbot gegenüber E-Mail-Marketing.

3. Endlose Möglichkeiten

In vielen Köpfen ist immer noch die falsche Annahme, dass ein Chatbot nur eine Reihe vordefinierter Antworten und Codes ist. Die meisten wissen gar nicht, wie vielseitig ein Chatbot sein kann. Hier ein paar Ideen für die Funktionalitäten Ihres nächsten Chatbots:

  • Versenden wichtiger Dateien an Kunden (Produktinfos, Rechnungen, etc.)
  • Versenden von Katalogen
  • Erstellen und Versenden von personalisierten Dateien (zum Beispiel eine Offerte)
  • Verlinkungen zu weiteren Landing Pages
  • Versenden von Videos (z.B. Erklärvideo)
  • Einbinden von Bildern
  • Vereinbaren von Terminen
  • Einholen von Leads (Name, E-Mail, Telefon)

4. Gehen Sie „viral“

Reden Sie über Ihren Chatbot. Sie können den Chatbot als Teil ihrer nächsten Marketing-Botschaften nutzen. Je nach Persönlichkeit des Chatbots macht es Sinn, die Zielgruppe mit Hilfe einer Marketingkampagne über den neuen „digitalen Mitarbeiter“ zu informieren. Sie haben also eine neue Story, die Sie Ihren Kunden und Ihren potentiellen Kunden erzählen können.

5. Mehr als nur chatten

Wenn Sie der Meinung sind, dass es bei einem Chatbot ausschliesslich um das Chatten und Interagieren mit Ihren Kunden geht, dann sind Sie noch nicht richtig informiert.

Chatbots können auch Prozesse auslösen und Ihren Kunden als digitaler Assistent zur Hilfe stehen.

Sie können beispielsweise Ihren Kunden ermöglichen, sich via Chatbot einen Termin bei Ihnen zu reservieren oder sich für ein Event anzumelden.

Sie können Ihren Kunden sogar die Möglichkeit geben, Angebote zu erhalten und Bestellungen zu erstellen, indem Sie Ihren Chatbot mit verschiedenen internen Systemen verknüpfen.

6. Tun Sie etwas Gutes für Ihre Mitarbeiter

Viele denken bei Chatbots zunächst um ein Tool zur Vereinfachung der Kommunikation mit Ihren Kunden. Aber Sie können Chatbots auch für Ihre Mitarbeiter einsetzten.

Stellen Sie sich vor, Ihre Mitarbeiter könnten Arbeitszeiten, Ferienwünsche oder Spesenabrechnungen mit Hilfe eines Chatbots eintragen und frei geben lassen.

Überlegen Sie mal, welche internen Prozesse bei Ihnen vermehrt vorkommen, welche sich davon automatisieren lassen und wo es Sinn macht den Prozess mit Hilfe eines Chatbots abzuwickeln.

Und nun das Budget:

Es ist natürlich kein Geheimnis, dass die Konzeption und Entwicklung eines Chatbots Geld kostet.

Aber dies sollte für Sie kein Hinderungsgrund sein.

Am besten starten Sie mir einem kleinen überschaubarem Usecase. Dieser ist auch für ein KMU bezahlbar. Anschliessend lernen Sie und Ihre Mitarbeiter von den Erfahrungen mit diesem Chatbot, machen sich die Vorteile des neuen Bots zu nutzen und können beides für weitere Entwicklungsinvestitionen nutzen.

Hier ein paar hilfreiche Tipps für den Start Ihres ersten Chatbot Projektes:

Chatbot Implementation; Ein paar hilfreiche Experten-Tipps für den Start

Sophie Hundertmark beschäftigt sich seit 2016 mit dem Thema Chatbots und Artificial Intelligence. Mit Ihrer Firma Paixon GmbH berät sie Kunden bei Chatbot Projekten und unterstützt auch die Durchführung von Bot bzw. AI Projekten in Unternehmen. Anfang 2018 hat Sophie die Community AI Zuerich gegründet und engagiert sich seitdem im Bereich Künstliche Intelligenz im Marketing im Raum DACH. Sophie hat an der Hochschule Luzern den Master Online Business and Marketing absolviert

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.