Die 5 wichtigsten Entwicklungen beim SEO für 2017-2018

1

Google und andere Suchmaschinen entwickeln sich auch weiter. Dabei entdecken sie neue Möglichkeiten um Suchergebnisse zu verbessern und den Nutzern besser mit nützlichen Informationen zu versorgen. Diese Veränderungen haben auch Auswirkungen auf die Suchmaschinen Optimierung, auch SEO genannt, und damit auch auf die Firmen, wie sie gefunden werden.

Wir beobachten den Markt immer sehr genau und auch dieses Jahr gibt es wieder interessante Entwicklungen im SEO. Wir stellen euch die fünf wichtigsten SEO Entwicklungen vor.

1. Index Management – Managen was Suchmaschinen sehen

Fast alle Webseiten lassen einfach alle Links auf ihrer Webseite crawlen (also von Google, Bing etc. durchsuchen). Leider sind viele Seiten nicht relevant und dadurch wird unnötig viel auf der Seite indexiert, was eigentlich nicht wirklich hilft. Speziell jetzt wird es immer wichtiger die Bots dahin zu führen wo wirklich ein Mehrwert entsteht und was relevanter Content ist. Dieses aktive Index Management kann das SEO und somit auch die Position auf Suchmaschinen positiv beeinflussen und sollte auf jeder SEO Taskliste für 2017 und 2018 stehen.

2. Mobile Inhalte und Mobile Seiten als erstes

Es kann nicht genug oft erwähnt werden: Mobil gewinnt an Bedeutung und ist auch unumgänglich wenn es um die SEO Massnahmen geht. Gutes SEO muss einfach sehen, das mehr als 50% der Suchanfragen über mobile Endgeräte gemacht werden und auch dementsprechend nicht mehr wegzudenken sind für eine gute Suchmaschinenoptimierung.

Fakt ist, das mehr als 50% der Nutzer sich mobil informieren, das Google etc. die Seite abstrafen, wenn diese nicht mobil geeignet ist, das man Kunden verliert wenn die Webseite nicht mobil nützlich ist und das man auch seine Seite dafür umbauen sollte, damit wichtige Aktionen, Call-to-Actions und auch Conversions auf den mobilen Endgeräten getätigt werden können.

3. AMP als weiterer mobiler SEO Rankingfaktor

Googles mobiler Webseiten Standard, AMP, wird ein zunehmend wichtiger Faktor beim mobilen Ranking. Dabei werden verschiedene Webseitenformate bedient mit dem Ziel möglichst wenige HTMLs zu laden und die Webseiten für die mobile Nutzung wesentlich zu beschleunigen. Dies soll für ein besseres Nutzererlebnis sorgen sowie auch zukünftig das SEO Ranking bedeutend beeinflussen. Da Google vor kurzem weitere Webseiten Formate zugelassen hat und sich langsam das Ranking stärker verschiebt richtung AMP konforme Webseiten, erwarten wir in den nächsten Monaten einen stark zunehmenden Trend, das dieses Format bevorzugt wird.

4. Voice Search – Sprachsteuerung als nächste Herausforderung für SEO

Diverse Quellen inkl. grosser Suchmaschinen Giganten sprechen davon das innerhalb der nächsten 12 Monate das ca. 25% der US-Amerikanischen Suchanfragen durch sprachgesteuerte Suchen ablaufen. Dies ist nicht nur praktisch für die Kunden um schnell Informationen zu bekommen, sondern speziell auch eine Herausforderung für das SEO. Da Menschen tendenziell anders sprechen als diese schreiben, werden sich auch die Suchanfragen nachhaltig verändern.

Diese Veränderung, das die Suchen gesprochen und nicht getippt werden muss man auch in der SEO berücksichtigen. Dabei müssen Keywörter, Strategien und auch die Inhalte neu ausgerichtet werden um den neuen Suchanfragen zu entsprechen.

5. Snippet-Optimierung mit neuen Möglichkeiten

Richcards sowie Answer-Boxen sind nur einige Beispiele wie man die Snippets nachhaltig optimieren kann. Diese neuen Möglichkeiten in Google SERPs (Search Engine Results Pages) aufzutauchen, sollte jedes Unternehmen nutzen, da diese an grosser Bedeutung gewinnen.

Durch diese Snippet-Optimierung kann eine Seite wesentlich mehr Klicks generieren, was nachhaltig auch ein gutes Zeichen an die Suchmaschine sendet und somit auch zu einem besseren Ranking führt.

In diesem Zusammenhang müssen auch drei weitere Faktoren gezeigt werden die wichtig werden für SEO:

  • Rich-Cards: Sind speziell auf mobile Webseiten auselegt und ermöglichen es Inhalte mit Bildern in prominenter Form zu platzieren um die User Experience nachhaltig zu verbessern.
  • Answer-Box: Es kennen sicher einige schon, das es gewisse Boxen gibt, die nach den Anzeigen erscheinen. Diese auffälligen Boxen erscheinen sehr promient im Vergleich zu anderen Suchergebnissen und treten meist in Form von Fakten, Zahlen, Listen, Rezepten, Tabellen oder anderen Formaten auf um direkt die Antwort zu einem Suchergebnis zu liefern.
  • Micro data / schema.org Markup: Mit diesen Markups können Inhalte wie Ratings, Kritiken, Software und Filme durch einen Code im HTML eingepflegt. Dieser schema.org Markup Code sorgt dabei für eine gute Auffindbarkeit.